Rezension *17, Zum Aufgeben ist es zu spät!

Fakten: Autor: Timo Ameruoso Art: Biographie Seitenanzahl: 205 (also dünn) Erscheinungsdatum: 17. 11. 2017 Erzählperspektive: Timo Ameruoso erzählt seine Geschichte Inhalt: "Zum Aufgeben ist es zu spät!" Diesen Satz bekommt Timo Ameruoso zu hören, als er sich am Tiefpunkt einer jahrelangen Depression befindet. Nach einem Motorradunfall  mit sechzehn, der ihn für immer an den Rollstuhl … Rezension *17, Zum Aufgeben ist es zu spät! weiterlesen

Advertisements

Rezension *16, Der Junge auf dem Berg

Fakten: Autor: John Boyne Art: (historischer) Roman Seitenanzahl: 300 (also mitteldick) Erscheinungsdatum: 24. 08. 2017 Erzählperspektive: auktorialer Erzähler (jedoch aus Pierrots Perspektive) Inhalt: Pierrot lebt mit seinen Eltern und seinem Hund D´Artagnan in Paris, bis sein Vater die Familie verlässt und sich vor einen Zug stürzt und seine Mutter wenig später an Tuberkulose stirbt. Pierrot … Rezension *16, Der Junge auf dem Berg weiterlesen

Rezension *15, Heilende Frauen

Fakten: Autor: Anette Kerckhoff (mit einem Vorwort von Dr. Marianne Koch) Art: Sachbuch/ Biographien Seitenanzahl: 175 (also dünn) Erschienen: Erstveröffentlichung 2010, diese (gekürzte) Ausgabe: 2014 Inhalt: Jeder kennt die großen Namen der Medizin und der Forschung, wie Robert Koch, Emil von Behring oder Rudolf Virchow - doch gab es denn keine Frauen, die in diesen … Rezension *15, Heilende Frauen weiterlesen

Rezension *14, Mein Name ist Leon

Fakten: Autor: Kit de Waal Art: Roman Seitenzahl: 318 (also mitteldick) Erschienen: 30. 05. 2016 Erzählperspektive: auktorialer Erzähler (jedoch aus Leons Perspektive) Inhalt: Der 2. April 1980: Der neunjährige Leon lebt zusammen mit seiner Mutter und seinem Halbbruder Jake, der gerade erst geboren ist, in einer kleinen Wohnung. Doch seine Mutter ist überfordert, sie leidet … Rezension *14, Mein Name ist Leon weiterlesen

Rezension *13, Mephisto

Fakten: Autor: Klaus Mann Art: (Historischer) Roman Seitenanzahl: 322 Erschienen: 1936 Erzählperspektive: Auktorialer Erzähler Inhalt: Der Schauspieler Hendrik Höfgen ist zu Zeiten der Weimarer Republik ein erfolgreicher Schauspieler im Hamburger Künstlertheater, spielt sogar mit dem Gedanken, das Revolutionäre Theater, in dem sozialistische und kommunistische Stücke aufgeführt werden sollen, zu eröffnen. Bald lernt er die Schauspielerin … Rezension *13, Mephisto weiterlesen

Rezension *12, Marthas Widerstand

Fakten: Autorin: Kerry Drewery Art: Roman/ Dystopie Erschienen: 16.03. 2017 Erzählperspektive: abwechselnd Ich-Perspektive (Martha), auktorialer/ personeller Erzähler (Eve, Isaac), drehbuchartige Perspektive (Fernsehsendung "Death is Justice") Inhalt: Martha sitzt im Todestrakt, denn sie soll einen Mord begangen haben. Das Opfer ist Jackson Paige, der Liebling der Nation, ein Millionär, der sich für Menschen aus den Kratzern, … Rezension *12, Marthas Widerstand weiterlesen

Rezension *11, Endland

Fakten: Autor: Martin Schäuble Art: Roman/ polit. Thriller Seitenanzahl: 215 Erschienen: 24. 07. 2017 Erzählperspektive: Ich-Erzähler, abwechselnd aus Fanas, Antons und Noahs Sicht Inhalt: Anton ist Soldat in Deutschland, das von der Nationalen Alternative regiert wird. Er bewacht die Mauer, die Deutschland umschließt, um es vor Invasoren, Flüchtlingen, zu schützen. Anton ist für die Nationale … Rezension *11, Endland weiterlesen

Rezension *10, Vergiss mein nicht!

Fakten: Autor: Kasie West Art: (Fantasy/ Sci-Fi-) Roman Seitenanzahl: 340 Erschienen: 29. 07. 2013 Erzählperspektive: Ich-Erzähler, immer abwechselnd aus beiden Wegen, die sie einschlagen könnte (Verwirrend? Ich weiß.) Inhalt: Addie ist eine Paranormale, ein Mensch mit besonderen, mentalen Fähigkeiten: Sie kann die Zukunft vorhersehen, oder besser gesagt, was passiert, wenn sie sich für einen bestimmten … Rezension *10, Vergiss mein nicht! weiterlesen

Rezension *9, Niemand liebt November

Fakten: Autor: Antonia Michaelis Art: Roman Seitenanzahl: 430 Erschienen: 20. 08. 2014 Erzählperspektive: Personeller Erzähler, abwechselnd Novembers und Katjas Sich Inhalt: Auf der Suche nach ihren Eltern, die sie verließen, als sie sechs war, entflieht November Lark zusammen mit der Katze von ihrem Wohnheim in den Flur eines Treppenhauses. Bald lernt sie Katja, den Barkeeper … Rezension *9, Niemand liebt November weiterlesen

Rezension *8, Im Schatten das Licht

Fakten: Autor: Jojo Moyes Art: Roman Seitenanzahl: 568 Erschienen: 27. 01. 2017 Erzählperspektive: Personeller Erzähler, allerdings immer im Wechsel aus Sarahs und Natashas Perspektive Inhalt: Sarah lebt zusammen mit ihrem Großvater Henri, der nach dem Tod ihrer Mutter und ihrer Großmutter ihre einzige Familie ist. Henri, der früher ein  talentierter Rittmeister im Cadre Noir in … Rezension *8, Im Schatten das Licht weiterlesen